Skip to main content
Sommer 2020 ● Kirgisistan

Kirgisistan – raue & geheimnisvolle Schönheit

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise

Sie fliegen nach Moskau und weiter nach Bischkek (Nachtflug).

2. Tag: Bischkek auf der Seidenstraße

Am frühen Morgen erreichen Sie Bischkek, die Hauptstadt Kirgisistans. Nach einem stärkenden Frühstück entdecken Sie die größte Stadt des Landes in Zentralasien. Hinter der Stadt bilden die Ausläufer des Tian-Shan-Gebirges eine imposante Kulisse. Bischkek entstand aus einer Karawanenstation der Seidenstraße. Heute prägen Parks, Monumentalbauten aus sowjetischer Zeit und breite Boulevards die moderne Großstadt. Das Abendessen nehmen Sie in einem Restaurant in der Stadt ein.

3. Tag: Tschon-Kemin-Tal

Durch das einzigartige Naturgebiet des Tschon-Kemin-Tals erreichen Sie den Burana-Turm aus dem 11. Jahrhundert. Er diente während der Zeit der Seidenstraße als Orientierungs- und Haltepunkt. Sie besichtigen das Freilichtmuseum der Balbals mit unzähligen Grabsteinen in Form menschlicher Figuren. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tschon Kemin. Unterwegs sind Sie zu einer Kostprobe der traditionellen Teigtaschen, der Borsoks, eingeladen.

4. Tag: Yssykköl und Dscheti-Oguz-Tal

Sie fahren entlang des zweitgrößten Bergsees der Welt. Der Yssykköl ist ein Salzwassersee und liegt, umrahmt von Bergen, auf 1600 m Höhe. Sie besuchen einen Falkner, der noch traditionell wie die Nomaden jagt. Typisch für das legendäre Dscheti-Oguz-Tal sind die roten Sandsteinfelsen und üppiger Fichtenwald. Ihr Spaziergang führt zum Aussichtspunkt auf die Schlucht und zur Felsformation der Sieben Ochsen. Tagesabschluss ist das Abendessen bei einer uigurischen Familie.

5. Tag: Karakol

Bei einem Stadtrundgand in Karakol sehen Sie u. a. eine dunganische Moschee, ein Holzbau im chinesischen Stil, ohne Verwendung eines Nagels. Anschließend erleben Sie den typischen Viehmarkt. Nachmittags besichtigen Sie das Freilichtmuseum Ruch Ordo, das direkt am Ufer des Yssykköl liegt.

6. Tag: Ortotokoi-Stausee

Nach einer Schifffahrt auf dem glasklaren Yssykköl geht es per Bus zum malerisch gelegenen Ortotokoi-Stausee und nach Kotschkor. Hier zeigt Ihnen eine Nomadenfamilie, wie sie Filzteppiche nach alter Tradition herstellt. Sie setzen Ihre Fahrt fort und erreichen den Bergsee Songköl auf 3000 m Höhe inmitten des Tian-Shan-Gebirges. Abendessen und Übernachtung erleben Sie heute typisch im kirgisischen Nomadenzelt.

7. Tag: kirgisische Traditionen

Sie erleben kirgisische Kultur mit der Vorführung eines Pferdespiels. Lassen Sie sich von Geschick, Reaktion und Gewandtheit der Einheimischen beeindrucken. Sie sehen weiterhin, wie Nomaden Jurten aufbauen und kosten Kumis, dass Nationalgetränk aus Stutenmilch. Zurück nach Bischkek fahren Sie durch die imposante Bergwelt mit Schluchten und über Pässe.

8. Tag: Ala-Archa-Nationalpark

Sie unternehmen im Hochgebirgspark im Tian-Shan-Gebirge eine kleine Wanderung entlang des Ala-Archa-Gebirgsflusses. Nachmittags besichtigen Sie das Museum des berühmten Schriftstellers Tschingis Aitmatow in Bischkek. Beim Abendessen erleben Sie eine Folkloreshow mit Traditionen des Landes.

9. Tag: Rückreise

Sie fliegen über Moskau zurück nach Berlin.

So wohnen Sie

Landestypische Mittelklassehotels, Zimmer mindestens mit Bad oder DU/WC bzw. in einer Jurte mit zentraler Toilette und Kaltwasserdusche.

Termine und Preise

start: Mi., 01.07.2020
9 Tage
FLUDoppelzimmer
ab 1.845,– EUR   buchbar
Einzelzimmer
ab 2.160,– EUR   buchbar
Rückreise am 09.07.2020
9 Tage
ab 1.845,– EUR